Jedes Jahr gibt es tausende neue Spielzeuge, meistens bekommt man jedoch nur durch Bekannte oder durch Zufall mal mit wenn innovative neue Produkte für Kinder erscheinen. Wir haben uns daher mal selbst auf der Spielwarenmesse in Nürnberg dieses Jahr umgesehen und stellen euch unsere persönlichen Highlights für verschiedene Altersklassen vor:

Niedliche Wegbegleiter

Bilder: www.affenzahn.com

Das klingt vermutlich wie Schleichwerbung (bekomme definitiv nichts dafür), ist aber offen und ehrlich: die schönsten Kinderrucksäcke die wir bislang gesehen haben und zudem praktisch sind, kommen derzeit von der Marke affenzahn. Die Rucksäcke sehen nicht nur super drollig aus, sondern sind auch sehr funktionell (viele kleinere Taschen) und in verschiedenen Größen erhältlich, damit es auch wirklich zum Alter des Kindes passt. So gibt es bereits sehr kleine Rucksäcke für Kleinkinder ab dem 1. Jahr. Ein Markenzeichen sind die ziehbaren Zungen auf der der Name und die Adresse des Kindes vermerkt werden können. Alle Rucksäcke sind aus recycelten PET Flaschen hergestellt und fühlen sich sehr wertig und stabil an. Wer mehr erfahren möchte findet diese Informationen dazu auf  www.affenzahn.com. Kaufen kann man diese Taschen u.a. bei Amazon.  

Burgen, Höhlen, Verstecke

Bild: www.hulkiplay.com

Viele Kinder verlieren sich ein wenig in der großen Welt der Erwachsenen und so bauen sie sich kleine Höhlen die auf ihre Körpergröße besser zugeschnitten sind, als die hohen Wände ihres Kinderzimmers und so werden Kissen gestappelt, Kuscheldecken zwischen den Möbeln gespannt bis am Ende eine kleine Höhle enstanden sind. Darauf haben viele Hersteller reagiert und es gibt immer mehr Auswahl an – vorallem –  Papphäusern in allen möglichen Formen und Farben. Auf der Spielwarenmesse ist uns dabei besonders die tierischen Papphäuser von HULKI aufgefallen. Der niederländische Hersteller bietet auf seiner Webseite (www.hulkiplay.com) coole Häuschen in Form von Eulen, Schildkröten und Walen.

Bild: www.calafant-shop.de

Die XXL Modelle von CALAFANT aus Delmenhorst laden vor allem dazu ein, dass die zusammengebastelten Burgen, Schiffe, Häuschen und sogar Kaufmannaladen aus Pappe von den Kindern selbst gestaltet werden können und sollen und sich jedes Kind sein eigenes individuelles Werk schafft. Diese bekommt ihr direkt über den Hersteller auf www.calafant-shop.de.

 

Bild: www.fantasy-forts.com

Wer mit seinen Kids eine Burg oder Höhle weitestgehend eigenständig gestalten (und immer wieder ändern) möchte, der ist vermutlich bei dem System von Fantasy-Forts richtig aufgehoben. Die rustikal wirkenden Papptafeln im Holzlattenstil werden einfach mit Klettverbindern so zusammengebastelt wie es einem gefällt. In jedem Holzset (z.B. bei Amazon für derzeit knapp 35 Euro) sind 16 Tafeln und Klettsystem enthalten. Nähere Informationen des Herstellers findet ihr hier: fantasy-forts.com.

Erzähl doch mal

Bild: www.fragenhelden.com

Die sternenförmigen Plüschtiere vom Planeten Fragezeichen fielen uns erstmal wegen ihres niedlichen Aussehens ins Auge. Auf Nachfrage erfuhren wir aber, dass hinter dem farbenfrohen Plüsch von Fragenhelden ein viel tieferer Sinn steckt. Für die Kuscheltiere gibt es Ansteckbuttons für verschiedene Themenbereiche wie Geschichtenerzählen, allgemeine Fragen oder Rechnen. Das soll jüngeren Kindern animieren kreativ und selbstbewusst mit Ihrem Umfeld zu kommunizieren. Die Puppen und Zubehör sind demnächst (Stand März 2017) ebenso wie weitere Informationen auf der Webseite www.fragenhelden.com erhältlich.

Spaß im Bad


Unabhängig ob euer Kind wasserscheu wie eine Katze ist und jedes Badengehen zu einem tränenreichen Drama ausartet oder eure Kinder nur schwer aus der Badewanne zu bekommen sind, mit den Badeprodukten von Tinti dürfte der Badespaß jedenfalls deutlich gesteigert werden. Zauberkugeln, die sich in kleine Schwammfiguren verwandeln, Kugeln, die Farbwechsel produzieren, knisternde Perlen, Badekonfetti und noch viele weitere Badeprodukte für Kinder gibt es seit wenigen Jahren, aber wir haben diese auf der Messe das erste Mal wahrgenommen. Uns hat das Angebot wirklich gut gefallen und hätten als Kinder sicher großen Spaß daran gehabt. Laut Hersteller sind alle Produkte absolut unbedenklich und können sogar verzehrt werden. Ob sie wirklich schmecken, haben wir aber nicht ausprobiert… Geschmackssache, sagte der Affe und biss in die Seife. Zu haben online u.a. hier oder bei einigen Drogeriemärkten.

Der Nachfolger vom Kassettenrekorder

Bild: tonies.de

Während früher in jedem Kinderzimmer ein Kassettenrekorder oder kleiner CD Player stand auf denen Benjamin Blümchen, Bibi Blocksberg und Co rauf und runtergespielt wurden ist auch hier die Zeit nicht stehen geblieben. Mit der Toniebox von tonies (tonies.de) gibt es seit wenigen Jahren eine neue Innovation fürs Kinderzimmer. Es werden weder Kassetten, noch CDs benötigt um Hörspiele abzuspielen, was schon ein großer Pluspunkt ist, denn solche gehen in Kinderhänden gerne mal kaputt. Für viele bekannte Hörspiele gibt es in Elektronikmärkten und im Internet (u.a. hier) Figuren, die auf die Oberseite der Box gestellt werden und damit beginnt das Hörspiel. Besonders spannend sind in unseren Augen jedoch die Kreativ Figuren, die dazu dienen selbst bespielt zu werden. Warum nicht Oma & Opa oder Tante & Onkel fragen mal eine Geschichte vorzulesen, die ihr Kind dann beim Einschlafen helfen? Sie können Ihren Verwandten via App oder Internet Zugriff auf Ihr Cloud Konto geben und dann die Geschichten auf die Figur laden. Einziger Wehrmutstropfen: die Geräte und Figuren sind nicht günstig verglichen mit einem handelsüblichen Kinder CD Player / MP3 Player, welche aber zugegeben für Kleinkindern deutlich in der Regel schwerer zu bedienen sind.

 

11 abgefahrene Karnevalskostüme für Kinder